Wilkommen auf unserer Homepage der Tierheilpraxis - Op den Rhein, mit dem Thema Tierheilpraktiker! Hier finden Sie Informationen zu verschiedenen alternativen Naturheilweisen bei Tieren

Willkommen auf der Seite

Zähne - Allgemein

der TIERHEILPRAXIS - OP DEN RHEIN, Köln,

ACHTUNG Seite MITCopyright !!! ©

 

Wichtige HINWEISE,
alle Links auf andere Seiten sind Blau bzw rot bzw und unterstrichen ein "Maus Klick"" führt Sie auf die neue Seite, zurück finden Sie mit der Zurücktaste Ihres Brosers,
das hier Abgedruckte stellt nur den Teil der erlaubten Veröffentlichungen dar,

 

(funktioniert leider aber nur bei MS-Internet-Explorern)

hier kostenlos
HUNDE, PFERDE oder Katzen
Fragen stellen oder
selber Antworten


Spezial-Futter-Shop

Behandler-Liste,


THP-Seiten-Wegweiser,

Zahnschema PFERDE,

Zahnschema HUNDE,

Zahnschema Katzen,

 

Allgemeines über Zähne,

Ein HUNDE, PFERDE, KATZEN - Gebiß setzt sich aus 3 Arten von Zähnen zusammen,

Schneidezähne oder Zangen (Inzisivae oder kurz "I" bezeichnet):
Sie werden in erster Linie zum Abbeißen von Fleisch am Beutetier oder Abreißen bzw Abbeißen von Gras, Möhren, Brot oÄ genutzt,

Eckzähne oder Hakenzähne (Caninae kurz "C" genannt)
Die Eckzähne werden während der Jagd oder zum Abreißen der Nahrung benutzt, um die Beute/Pflanzen festzuhalten,
Vordere (Prämolaren oder kurz "P(M)") und hintere Reiß/Mahlzähne (Molaren kurz "M"):
Mit den Prämolaren wird das Fleisch oder Getreide zerteilt und den hinteren Molaren zerkleinert/mahlen,

Beim Hund werden Oberkiefer P 4 und im Unterkiefer M 1 (er besitzt sogar zwei große Wurzeln, die fast die gesamte Breite des Unterkiefers einnehmen) als Reißzähne bezeichnet, sie sind mit den Fangzähnen deutlichsten und größten ausgeprägt entwickelt,

den Milchzähnen junger Tiere gibt man in der Zahnformel ein kl "d" als Bezeichnung bei,

Man unterscheidet folgende Gebißtypen,

  • Fleisch (zB Hunde),
  • Pflanzen ( zB Pferde),
  • Allefresser (zB Menschen),

Das Maul / den Kauapparat bilden,

  • Zähne mit Zahnfleisch
  • Kiefergelenk
  • Kaumuskulatur

Die Zähne (Dentes)
Alle Zähne und die Kiefer zusammen werden als Gebiss bezeichnet Die Anzahl und die Form sind je nach Anwendungsbereich typisch ausgeprägt, Auch Haussäugetieren wechseln die Zähne, nach oft zashnloser Geburt, brechen je nach Tierart die Milchzähne (Dentes decidui) durch, sie werden nur einmal ersetzt durch die bleibenden Zähne, die Ersatzzähne (Dentes permanentes),

Zähne trotz ihrer verschiedenen Funktionen sind sie ähnlich aufgebaut,

  • Zahnkrone (Corona dentis)
  • Zahnhals (Collum dentis)
  • Zahnwurzel (Radix dentis)

Die Zahnkrone ist oben als freier Teil des Zahnes auf dem Zahnhals sichtbar, er ist im Zahnfleisch (Gingiva) eingebettet,.die Zahnwurzeln sind in den knöchernen Zahnfächern (Alveolen) des Kiefers verankert,

Der Bereich in dem die Zähne aufeinander treffen nennt man die Kaufläche,.

*Der Zahn besteht aus drei mineralisierten Substanzen

  • Schmelz,
  • Zahnbein,
  • Zement

alle drei sind knochen ähnlich verkalkt, Der Schmelz ist die härteste Substanz im ganzen Körperund kann sich nicht regenerieren, meist ist weiß gefärbt,

Ein paar Zahnarten,

  • kegelförmige Zähne Zahnkrone mit Höcker,
  • Eckzähne, ibt es bei allen Haussäugern,
  • Schneidezähne der Wiederkäuer und Fleischfresser ,
  • schmelzhöckrige Zähne mit mehreren Höckern,
  • Schmelzfaltige Zähne,
  • Backenzähne

Gesundes Dentin ist härter als Knochen und ist gelblich bis weißlich gefärbt , es findet sich in der Pulpahöhle, im Kronenbreich dem Schmelz, im Wurzelbereich,

das "Ersatz"Dentin ist dunkler gefärbt übringens bestehen die "Zahnsternchen beim Pferd aus ihm,

Der Zement ist nicht so hart wie Schmelz und ist dem Knochgewebe ähnlich, bei einfachen und schmelzhöckrige Zähnen bedeckt es die Zahnwurzel, es wird mit dem alter immer dickschichtiger, bei schmelzfaltigen Zähnen bedeckt dieses auch die Zahnkrone und kleidet auch den Grund des Schmelzbechers aus. Seine Funktion ist es den Zahn zusammen mit der faserreichen Wand in der Zahnfächern zu verankern,

 

 

 

 

 

 

Bitte schalten Sie einen Link zu unserer Seite bitte HIER "KLICKEN",